Westfjorde

 

Westfjorde und die Halbinsel Snæfellsnes                Termin: 06.07.-20.07.2019 


Islands „sagenhafte“ Geschichte in atemberaubender Landschaft - eine Reise auf historischen und abgelegenen Pfaden.

Die schmale Halbinsel Snæfellsnes wird gerne als „Island im Kleinformat“ bezeichnet und befindet sich zwischen der nördlich von Reykjavik gelegenen Bucht Faxaflói und dem Fjord Breiðafjörður. Der imposante 1446 Meter hohe Stratovulkan Snæfellsjökull thront an der Spitze dieser Halbinsel inmitten des Snæfellsjökull-Nationalparks. Hier ließ Jules Verne seine „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ beginnen und beherbergt die Landschaft geologische Besonderheiten und historische Überreste einer bewegten Vergangenheit..

Die Westfjorde zählen geologisch betrachtet zur ältesten Region Islands. Mächtige eiszeitlich geschliffene Basaltplateaus, tiefe Trogtäler und auf Landzungen gelegene kleine Fischerdörfer formen diesen schönen nordwestlichen Bereich Islands, der nur über einen schmalen Landhals mit dem Rest der Insel verbunden ist. Wer die Westfjorde kennenlernen möchte sollte sich Zeit nehmen – sie sind abgelegen, und rund 30% der Küstenlinie Islands entfallen auf diese zerfurchte Fjordlandschaft. Sie empfängt den Besucher mit Ruhe und einem Gefühl von Abgeschiedenheit. Die Region ist sehr dünn besiedelt. Nur knapp 2,3% der isländischen Bevölkerung leben hier – mehr als ein Drittel von ihnen in der „nordwestlichen Metropole“ Isafjörður. 

Im Mittelpunkt dieser Reise stehen zwei Schwerpunkte: Wanderungen in atemberaubender wildromantischer Fjordlandschaft und eine „sagenhafte“ Reise in die isländische Geschichte. Diese Kombination gibt ihr einen ganz besonderen Charme.

Wir wandern durch bizarre Lavafelder auf erloschene Explosionskrater, schauen an den bis zu 450m hohen westlichsten Klippen Europas den brütenden Küstenvögeln in ihre Kinderstube, erkunden die Moränenlandschaft des Gletschers Drangajökul und besichtigen die verlassene ehemalige „Heringshochburg“ Djúpavík. Wir  besuchen beeindruckende Wasserfälle, idyllische Fischerorte und einsame Strände, baden in natürlichen warmen Bädern und werden auf entspannten Wanderungen die Schönheit dieser abgelegen Gegend mit ihrer Tier- und Pflanzenwelt, ihrer Ruhe und ihrer geologischen Nacktheit verinnerlichen. An historisch bedeutenden Orten möchte ich Sie auf eine Zeitreise in die isländische Vergangenheit einladen und in die Geschichten der isländischen Sagas eintauchen .

 Teilnehmer: mindestens 5 bis maximal 8